Yamaha-Logo
Home Fahrzeugangebote Aktuell Über uns Werkstatt Oldtimer Wetter Umbauten Überwinterung Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Werkstatttermin vereinbaren Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Halbzeitmeister

Raffin, Vincon und Riedel
Raffin, Vincon und Riedel
Jesko Raffin (Zürich, ROMERO/24-7 GP) sicherte sich am Sonntag die Halbzeit-Meisterschaft im Yamaha R6-DUNLOP-CUP. Wenige Tage nach seinem 15. Geburtstag belegte der Schweizer auf dem Sachsenring Rang zwei hinter Patrick Vincon (Knittlingen, team romero) und dem ebenfalls erst 15-jährigen Lokalmatador Toni Riedel (Niederfrohna, Moto Meinig/PZmotorsport).

"Endlich bin ich mal gut gestartet", freute sich Patrick Vincon nach Cup-Sieg Nummer zwei, den ersten hatte er 2010 beim Finale in Hockenheim gefeiert. Sein Plan, Lucy Glöckner (Krumhermersdorf, Petzold-Mierisch-Cupteam) diesmal auf keinen Fall wegziehen zu lassen, hatte sich in Runde fünf von selbst erledigt. Die Trainingsschnellste war nach einem Schaltfehler in Führung liegend ins Kiesbett gerauscht und musste das Rennen aussichtslos als Letzte wieder aufnehmen. "Ich habe wie am EuroSpeedway beim Anbremsen einen Gang zu weit heruntergeschaltet, als ich die Kupplung kommen ließ, brach das Heck aus", ärgerte sich die 20-Jährige über ihren Patzer. Die schnellste Rennrunde war nur ein kleiner Trost. "Beim Heimrennen habe ich einfach kein Glück, vielleicht war auch der Trubel um mich herum zu groß".

Zwei Runden später war dann erst einmal für alle Schluss. Ein Regenschauer machte einen Rennabbruch unumgänglich. Wenig später beim Neustart war schon wieder alles trocken, nun stand das Duell zwischen Jesko Raffin und Patrick Vincon im Blickpunkt, die die letzte Runde vor dem Abbruch zeitgleich Rad an Rad beendet hatten. Raffin erwischte einmal mehr den besten Start, aber für Vincon war klar: "Wenn ich gewinnen will, muss ich an ihm vorbei." Den Angriff hob sich der Nordbadener clever bis zur letzten Runde auf. "Aufgrund der unsicheren Wetterlage war ich allerdings ein wenig in Sorge, dass noch einmal abgebrochen werden muss und ich am Ende den Kürzeren ziehe".

Für Raffin war klar, dass noch ein Angriff folgen würde. "Deshalb habe ich in der letzten Runde später gebremst als sonst, aber Patrick hat noch einen draufgesetzt. Ich habe dann noch einmal versucht, zu kontern, aber es reichte nicht. Doch die 20 Punkte für Platz zwei wollte ich nicht aufs Spiel setzen", dachte sich der Eidgenosse mit Blick auf die Tabelle. Nach der Nullnummer von Glöckner ist Vincon nun mit 14 Punkten Rückstand der härteste Verfolger.

Eine blitzsaubere Vorstellung lieferte Toni Riedel (Moto Meinig/PZmotorsport) ab. Der nur wenige Kilometer von der Rennstrecke in Niederfrohna beheimatete Cup-Rookie hatte schon am Samstag mit dem zweiten Trainingsplatz aufhorchen lassen. Im Rennen bestätigte er die tolle Leistung als Dritter mit seinem ersten Podestplatz. "Ich hab's gehofft, aber nicht damit gerechnet", räumte der sympathische Gymnasiast ein. "Der erste Start ist mir prima geglückt. Als es zu regnen begann, war es schon ziemlich rutschig. Nach dem Restart klemmte ich mich hinter Patrick, denn ich hatte zum Vierten zwar einen kleinen Zeitvorsprung mitgebracht, aber ich wollte unbedingt auch auf der Strecke als Dritter ins Ziel kommen, um beim Heimrennen sicher auf dem Podest zu stehen".

Dort hatte Alain Bonnet (Barr, Team Rubin Endurance 67) schon zwei Mal gestanden, als Zweiter in Oschersleben und zuletzt als Dritter am Nürburgring. Diesmal musste sich der Franzose mit Rang vier begnügen. Er büßte auch in der Gesamtwertung einen Platz ein, liegt aber mit 7,5 Punkte Rückstand auf Vincon immer noch aussichtsreich auf Rang drei.

Danny Märtz (GER-Dudenhofen, Motorland Mannheim Racing Team) bewies als Fünfter erneut seine Konstanz. „Den ersten Start habe ich richtig verkackt, konnte dann aber wieder Plätze gutmachen und als Fünfter zum Restart antreten. Diesmal klappte es besser, ich war direkt Dritter und konnte das bis in die letzte Runde halten können, ehe Toni noch durchgeschlüpft ist“, erklärte der 22-jährige Fliesenleger. Dahinter verbuchte Marc Buchner (GER-Königswinter, MZB Bonn) als Sechster sein bislang bestes Saisonresultat.

Andreas Klambauer (Tragwein, Leebmann Racing Team Klambauer) passte der Abbruch so gar nicht ins Konzept. „Ich war nach dem ersten Start sogar Vierter, der zweite klappte leider nicht so gut.“ Am Ende zog der Österreicher eine positive Bilanz: „Der Sachsenring liegt eigentlich überhaupt nicht liegt. Hier ein siebter Platz ist die perfekte Einstimmung für mein Heimspiel in zwei Wochen auf dem Salzburgring.“ Koen Zeelen (Grubbenvorst, NL 2-Racing Schüller) lieferte sich einen spannenden Kampf mit Klambauer, war aber auch mit Rang acht zufrieden: „Im Freien Training hatten wir Motorprobleme. Am Samstag war ich mit meiner Zeit eigentlich ganz zufrieden, obwohl wir keine perfekte Fahrwerkabstimmung gefunden hatten. Nach dem Abbruch haben wir noch einmal eine kleine Änderung vorgenommen. Perfekt war es zwar immer noch nicht, sonst hätte ich wohl ganz vorne mitfahren können“, erklärte der Holländer.

Platz neun ist die bislang beste Platzierung für Matthew Binns (CAN-Uxbridge, MZB Motorrad Bonn). Der Kanadier war am Samstag im Regentraining gestürzt und hatte sich dabei die Hand verletzt: „Möglicherweise ist sogar etwas gebrochen, es war aber kein großes Handicap, lediglich beim Bremsen hatte ich Schmerzen.“

Florian Müller (Grünwald, BBM e.V. – Motopoint) verbuchte als Zehnter seine dritte Top-Ten-Platzierung in Folge. „Mir hat der Abbruch in die Karten gespielt“, verriet der Bayer. „Ich hatte vorne zu wenig Luftdruck, das konnten wir korrigieren, dadurch wurde es im zweiten Abschnitt deutlich besser“, freut er sich jetzt auf den Salzburgring.

Die restlichen Punkte gingen allesamt ins Ausland. Ben Bollen (Bocholt, B-4 Racing Team Schüller) wurde nach einem einsamen Rennen Elfter, die ersten Punkte für den Belgier nach einem verpatzten Saisonauftakt mit Stürzen und Verletzungen. Dahinter kamen Pilippe von Gunten (SUI-Linden, Schnock Juniors by Romero), Marko Visak (CRO-Krizevci, Racing Team Hunger), Ville Valtonen (FIN-Kotka, Motorrad Service Tretow) und Toprak Razgatlioglu (TUR-Antalya, King Bikes Team Turkey) ins Ziel.

Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

And the winner is …

Yamaha-Cup - 02.10.2017

Moderner Vierkampf

Yamaha-Cup - 29.09.2017

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Abziehbild

Yamaha-Cup - 30.07.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Polnische Premiere

Yamaha-Cup - 02.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Der übliche Verdächtige

Yamaha-Cup - 25.08.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Spannendes Finish

Yamaha-Cup - 23.06.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Aller guten Dinge sind drei

Yamaha-Cup - 12.05.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Yamaha-Cup - 21.04.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Flucht nach vorn

Yamaha-Cup - 22.07.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Kopfsache

Yamaha-Cup - 08.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing