Yamaha-Logo
Home Fahrzeugangebote Aktuell Über uns Werkstatt Oldtimer Wetter Umbauten Überwinterung Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Werkstatttermin vereinbaren Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Die finnische Hymne ist bei der Podestzeremonie des YAMAHA R6-DUNLOP-CUP durch Vorjahresgewinner Niki Tuuli bestens vertraut, der Sieger dagegen war neu. Ville Valtonen (FIN-Kotka, Team Sensetec/Moto Tretow) feierte beim Saisonauftakt auf dem EuroSpeedway seinen ersten Sieg. Der Finne gewann in der Lausitz vor Toni Riedel (Mühlau, Moto-Meinig/PZmotorsport) und Dominik Engelen (Leverkusen, BCC/Reinecke).

Ein wenig erinnerte der 29-jahrige bei der Siegerehrung an seinem Landsmann, Formel 1-Piloten Kimi Räikkönen. Valtonen nahm den ersten Sieg in seiner dritten Cup-Saison zumindest nach außen recht cool zur Kenntnis. Überschwängliche Freude scheint nicht unbedingt die Sache der Finnen zu sein. Bei der Analyse des Rennens war aber zu spüren, wie wichtig ihm dieser Erfolg war, auf den er hart hingearbeitet hat: "Unsere Wintertest in Spanien haben sich ausbezahlt, ich habe mich die ganz Woche sehr gut gefühlt. Das war zwar nur das erste Rennen, aber die 25 Punkte sind natürlich eine optimale Basis für die neue Saison."

Entscheidend war, dass Valtonen erstmals von Anfang an vorne dabei war. "In der Vergangenheit habe ich meist die ersten Runden verschlafen und bis ich meinen Rhythmus gefunden habe, war die Spitze längst weg. Heute habe ich sogar den Start gewonnen und als Max die Führung übernahm, blieb ich ihm auf den Fersen", schilderte der Skandinavier die Anfangsphase.

Der Trainingsschnellste Max Fritzsch (Claußnitz, Motorradtke ADAC Leistungszentrum Sachsen) führte das Feld aber nur drei Runden an, dann kam für den 15-Jährigen das Aus: "Mir ist das Vorderrad plötzlich eingeklappt, dabei fühlte ich mich total gut und war nicht schneller als in den Runden zuvor", ärgerte sich der talentierte Sachse über den Sturz und die entgangene Siegchance. Die nutzte Valtonen konsequent: "Ich führte von da ab zwar das ganze Rennen über, dennoch war es kein einfaches Rennen. Ich wusste von der Boxentafel, dass immer jemand hinter mir war, aber nicht wer und nicht wie viele, denn ich drehe mich grundsätzlich nicht um. Deshalb habe ich vier Runden vor Schluss noch einmal gepusht."

Dieser Schlussspurt nahm Toni Riedel die Angriffslust. "Ich konnte zwar die ganze Zeit Villes Tempo mitgehen, aber mir war klar, dass ein Überholmanöver sehr riskant wäre." Fünf Runden vor Schluss stürzte an dritter Stelle liegend Roman Fischer (SUI-Elsau, Auer/Fischer Racing-Team), der als Rookie bis dahin ein famoses Rennen geliefert hatte. Danach hatte Riedel von hinten nichts mehr zu befürchten und beschloss, den zweiten Platz sicher nach Hause zu bringen. "Das gleiche Resultat wie im Vorjahr", freute sich der 17-jährige Gymnasiast, "2012 hat mir dann allerdings ein Handbruch einen Strich durch die Saisonplanung gemacht, das soll in diesem Jahr anders werden."

Für den Dritten war das Podest absolutes Neuland. Verständlicherweise strahlte der 16-jährige Dominik Engelen über das ganze Gesicht.: "Ein fast perfektes Rennen. Ich habe mich nach dem Start zwar kurz verschaltet, war aber nach der ersten Runde Vierter und konnte erstmals vorne mithalten. An Roman wäre ich vermutlich nicht mehr rangekommen. Nach seinem Sturz hab ich ein wenig das Tempo rausgenommen, dadurch kam mir Julian noch einmal bedrohlich nahe."

Julian Puffe (Schleiz, PRP-Racing Team Motorradtke) konnte sich mit Platz vier ganz gut arrangieren, nachdem die Saison nicht eben gut begonnen hatte. Bei einem Arbeitsunfall hatte er sich das Knie verdreht und deshalb auf das dreitägige Cup-Auftakttraining zu Beginn der Woche verzichten müssen. "Im Rennen ging es aber besser als erwartet. Erst beim Absteigen habe ich die Schmerzen wieder gespürt. Am Ende bin ich Dominik immer näher gekommen und wollte in der letzten Runde attackieren, doch ein heftiger Vorderradrutscher machte den Plan kaputt. Podest knapp verpasst, aber Platz vier ist mein bislang bestes Resultat", freute sich der 16-jährige Azubi.

Auch Andreas Klambauer (AUT-Tragwein, AC MoTeC Team KR) kämpfte nach einem Sturz im Abschlusstraining mit Kniebeschwerden: "Der Start gelang ganz gut, aber als ich in der Kurve erstmals das Knie belasten musste, kamen die Schmerzen. Ich brauchte einige Runden, bis ich einen Stil gefunden habe, wie ich das mit dem Knie weniger belaste. Am Schluss habe ich dann noch einmal auf die Zähne gebissen und noch zwei Plätze gutmachen können", berichtete der Österreicher.

Andreas Bjönness-Jacobsen (NOR-Tomter, AC MoTeC) feierte nach dreijähriger gesundheitlich bedingter Pause als Sechster ein tolles Cup-Comeback: "Ich bin total glücklich", strahlte der Norweger. "Das Auftakttraining mit den Instruktoren hat mir hier sehr viel gebracht und wir haben ein perfektes Setup gefunden."

Ebenfalls sein bestes Cup-Resultat war der siebte Platz für Florian Pfanzelt (Adelsried, Team Zweirad Hösl/Flo-Racing). Dabei gings für ihn zunächst nach hinten: "Beim Start habe ich gleich mal fünf Plätze verloren. Ich hing dann lange hinter einer Dreier-Gruppe fest. Zum ersten Mal Top-Ten und die Saison einmal nicht mit einem Sturz begonnen, so kann's weitergehen."

Patryk Kosiniak (POL-Tarnow, ARTMAN Racing Yamaha Zentrum Köln) haderte vor dem Start mit seinem Setup: "Komisch, ich war im freien Training ich mit gebrauchten Reifen schneller als im Qualifying mit neuen. Zudem hatte ich gleich nach dem Start einen üblen Highsider und fiel bis auf den letzten Platz zurück." Seine stürmische Aufholjagd brachte den Polen schließlich noch bis auf Rang acht. "Natürlich profitierte ich auch von einigen Ausfällen, aber ich hatte auch Glück, dass ich bei der Aktion in der ersten Runde nicht gestürzt bin."

Mit Christoph Pudlo (Göttingen, Team Yamaha Voiges) landete einer der Cup-Neulinge auf Platz neun: "Kosas Highsider erlebte ich vom Logenplatz. Am Schluss büßte ich leider noch zwei Plätze ein, weil ich Probleme mit den Unterarmen bekam, aber für mein erstes Cup-Rennen ist das Erfebnis perfekt."

Für Markus Fischer (Hürtgenwald, R2R Racing/Schüller) war es sogar sein erstes Rennen überhaupt, er hatte bis dahin nur freie Trainings gefahren. "Deshalb bin ich mit Platz zehn natürlich hochzufrieden. Mit meiner Renn-Performance noch nicht ganz, den Start habe ich gleich richtig verpatzt, also ist noch Luft nach oben. Auf jeden Fall macht es im Cup riesig Spaß."

Die weiteren Punkte gingen in dieser Reihenfolge an Nazim Agus (TUR-Istanbul, AC MoTeC), André Siemon (Söhrewald, Team Yamaha Voiges), Reto Wiederkehr (SUI-Thun, MotoStar-Romero), der eine mögliche Top-Five-Platzierung durch einen Ausrutscher verpasste, sowie Roman Fischer (SUI-Elsau Auer/Fischer Racing-Team) und Jérôme Feyen (BEL-Amel, J.F.RACING TEAM/März).


Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

And the winner is …

Yamaha-Cup - 02.10.2017

Moderner Vierkampf

Yamaha-Cup - 29.09.2017

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Abziehbild

Yamaha-Cup - 30.07.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Polnische Premiere

Yamaha-Cup - 02.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Der übliche Verdächtige

Yamaha-Cup - 25.08.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Spannendes Finish

Yamaha-Cup - 23.06.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Aller guten Dinge sind drei

Yamaha-Cup - 12.05.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Flucht nach vorn

Yamaha-Cup - 22.07.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Halbzeitmeister

Yamaha-Cup - 19.06.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Kopfsache

Yamaha-Cup - 08.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing